Beschreibung Pferdegesundheit

Sanfte Behandlung mit den Schwerpunkten Akupunktur, Craniosacrale Osteopathie, Viszerale Osteopathie, Akupunktur Orientierte Energiearbeit und klassische Pferdeosteopathie.
  • Fachrichtung:
    Pferdeosteopath Pferdephysiotherapeut
    Pferdeosteopath
    Pferdephysiotherapeut
  • Notfalldienst
    Notfalldienst: nicht zutreffend
  • Fachgebiet:
    Bewegungsapparat allgemein Psyche Stoffwechsel alle...
    Bewegungsapparat allgemein
    Psyche
    Stoffwechsel
    Atemwege
    Allergien
  • Therapieangebot:
    Manuelle Therapie Massage Faszientherapie alle...
    Manuelle Therapie
    Massage
    Faszientherapie
    Craniosacrale Therapie
    Akupunktur
    AOE
  • alle Eigenschaften (15)

Kontakt

unverb. Anfrage senden
Adresse:
Fehlingstraße 19 23570 Lübeck Deutschland

Pferdegesundheit auf der Karte

Telefon: +49 170... anzeigen

Homepage: pferdeosteopathie-schroeer.de/

Lage

Pferdegesundheit auf Karte

Bewertungen (3)

Fachkompetenz 5,0
Wartezeit auf Termine 5,0
Information & Beratung 5,0
Immer gerne und immer wieder
weiterlesen...

Susanne B.

zur Bewertungsübersicht

Eigenschaften dieses Pferdegesundheit-Eintrags

  • Anbieter Info:

    • Pferdeosteopathie Schroeer

      Das gesunde Pferd im Vordergrund

      Pferdeosteopathie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Im Gegensatz zu anderen Therapieformen steht das gesunde Pferd im Vordergrund, nicht die Krankheit.

      Mit sanften Methoden der Akupunktur, AOE, der craniosacralen und viszeralen Osteopathie, manueller und Faszientherapie können nicht selten Probleme entdeckt und gelöst werden, die dem Pferdebesitzer noch gar nicht bewusst waren.

      Neben "klassischen" Einsatzgebieten wie Muskelverspannungen und -blockaden, Rückenproblemen und Taktunreinheiten kann die Osteopathie nicht selten auch bei unklaren Problemen helfen. Zum Beispiel bei Rittigkeitsproblemen, Unarten, Stalluntugenden, aber auch Ekzemen und anderen, oft psychisch bedingten Auffälligkeiten.

    • Pferdeosteopathie Schröer Anbieter Info Pferdevolk Blogartikel: Trageerschöpfung
      Pferdevolk Blogartikel: Trageerschöpfung

      Ein häufiges Problem der Reitpferde ist die Trageerschöpfung. Ca. 60% meiner Kundenpferde sind davon betroffen. In den meisten Fällen wissen die Besitzer allerdings gar nicht, dass ihr Pferd Symptome einer Trageerschöpfung zeigt. Oft höre ich zum Beispiel, dass das Pferd triebig sei oder eine „Beule“ auf dem Rücken hätte.

      Trageerschöpfung Pferd
  • Fachrichtung:
    Pferdeosteopath
    Pferdephysiotherapeut

  • Fachgebiet:
    Bewegungsapparat allgemein
    Psyche
    Stoffwechsel
    Atemwege
    Allergien
  • Diagnostikmethoden:
    Bewegungsanalyse
  • Servicegebiet: Lübeck, Ostholstein, Stormarn, Plön, Nordwestmecklenburg
  • Schwerpunkte/Spezialisierungen: Sanfte Behandlung durch energetische Arbeit (AOE, Akupunktur, Craniosacrale und viszerale Osteopathie). Neben Problemen im Bewegungsapparat kann ich oft auch bei inneren Problemen wie Stoffwechselstörungen, Allergien, Atemwegsproblemen aber auch Traumata und Stress/Nervosität helfen.
  • Weitere Diagnostikmethoden:

    • Gelenkbefundung
    • Craniosacrale Diagnostik
    • AOE Diagnostik
  • Therapieangebot:
    Manuelle Therapie
    Massage
    Faszientherapie
    Craniosacrale Therapie
    Akupunktur
    AOE
  • Weitere Therapieformen
  • Notfalldienst

  • Ausbildungszentrum: ZePo (Fachzentrum für Pferdeosteopathie)
  • Weiterbildungen:

    • AOE nach Dr. Torp (Vetogether)

      Zusatzausbildung in Akupunktur Orientierter Energiearbeit

    • Akupunktur bei Tina Harms (ZePo)

      Zusatzausbildung und Vertiefung Akupunktur für Pferde

    • Viszerale Osteopathie bei Selina Dörling (ZePo)
    • Craniosacrale Osteopathie bei Iris Krebs(ZePo)
    • Dorn Therapie bei Sabrina Steinhauser (Zepo)
    • Dry Needling bei Martin van den Dungen (Zepo)

  • Fallbeispiele:

    • Headshaker

      Ein 14 jähriger Quarter Wallach litt seit zwei Jahren unter starkem Headshaking. Er galt als schulmedizinisch austherapiert.
      Er hatte zwei mehrwöchige Klinikaufenthalte hinter sich, nahm an Headshaking Studien teil, wurde homöopathischen und chiropraktisch behandelt.
      Die Zähne wurden untersucht und ein Allergietest gemacht. Es änderte sich nichts und er sollte schon in Rente geschickt werden.
      Die erste Untersuchung zeigte starke Verspannungen in der Halsmuskulatur und im Nackenband.
      Nach der ersten Behandlung mit craniosacraler und viszeraler Osteopathie in Verbindung mit Akupunktur war das Headshaken für drei Wochen komplett weg, trat dann aber in abgeschwächter Form wieder auf.
      Durch die zweite Behandlung wurde es nicht deutlich besser, daher kam erneut die Ausrüstung auf den Prüfstand.
      Nachdem ein dünneres Gebiss und ein angepasster Sattel gefunden waren und eine weitere Behandlung erfolgt war, war das Headshaken nur noch kurz zu Beginn beim Reiten ersichtlich.
      Für die Besitzerin gab es regelmäßige Massageübungen als Hausaufgabe.

    • Ekzem

      Die Friesenstute Owje litt unter einem Ekzem mit einer offenen Stelle im Bereich der Lendenwirbelsäule und unter einer allergischer Reaktion auf Gnitzen.
      Nach nur einer Behandlung berichtete die Besitzerin, es habe nicht lange gedauert und die Stelle war verheilt. Sie hatte das Gefühl tääglich bei der Heilung zusehen zu können.

      Der Wallach Osbourne stand im Sommer immer mit Ekzemer Decke draußen, damit er sich nicht das Fell wegscheuert.
      Nach nur einer Akupunkturbehandlung konnte er den folgenden Sommer ohne Decke genießen.

    • Pferd läuft hinten breitbeinig

      Ein 8 jährige Haflinger lief mit der Hinterhand sehr breitbeinig und das rechte Hinterbein rotierte nach außen. Dazu meinte die Besitzerin: "Das war schon immer so"
      In der Untersuchung fand ich u.a. Verspannungen der oberen Muskelkette und der Beckengürtelmuskulatur und eine Blockade des Übergangs Lendenwirbelsäule-Kreuzbein.
      Nach der Behandlung durch craniosacrale Osteopathie und Akupunktur war eine deutliche Verbesserung des Gangbildes zu sehen.
      Der Wallach setzte die Hinterhand nicht mehr bodenweit auf und führte das rechte Hinterbein geradeaus nach vorne.
      Auch diese Besitzerin bekam einen Behandlungs- und Tainingsplan an die Hand.
      Nach wenigen Tagen kam die Rückmeldung:" Das Pony tritt so krass gerade unter den Rumpf und auch der Galopp macht keine Probleme mehr"

    • Hypersensibel und schreckhaft

      2018 lernte ich Yiska, einen 7jährigen Westfalen bei einer Horsemanship Trainerin Nähe Lübeck kennen.
      Sie hatte ihn als nicht reitbar gekauft. Weiterhin war er beim Verladen gestürzt und dadurch sehr empfindlich im Genick.
      Auf Druck am Halfter reagierte er panisch mit Flucht. Er war in der Nähe von Menschen sehr angespannt und hoch aufgerichtet.
      Außerdem litt er unter massivem Sattel- und Gurtzwang, an Reiten war zu dieser Zeit nicht zu denken.
      Nach der ersten Behandlung durch Craniosacral Therapie und Akupunktur war Yiska schon deutlich entspannter und klarer im Kopf, aber immer noch ein Problemfall.
      In der folgenden Zeit traten immer mal wieder unklare Lahmheiten auf.
      Auf jede kleinste Muskelverspannungen reagiert er hochsensibel, bis hin zu Bocksprüngen und gerät dabei schon mal in Panik.
      Ich behandelte ihn im ersten Jahr nahzu monatlich, danach wurden die Abstände langsam größer. Auch die Arbeit unter dem Sattel gestaltete sich immer entspannter.
      Er hat sich in den vergangenen 3 Jahren sehr gut entwickelt, bleibt aber mein "Lieblingspatient".

    • Trageerschöpfung und triebig

      Emmy ist eine 23jährige, kleine Shire Horse Stute. Als ich sie das erste Mal sah, hatte sie eine ausgeprägte Trageerschöfpung und mochte nicht vorwärts gehen.
      Vor der Behandlung schaute ich mir Sattel und Trense an. Der Sattel war für dieses Pferd zu lang und hatte zu wenig Schwung.
      Mit einem passenderen, geliehenen Sattel schaute ich mir das Gangbild des Pferdes auch unter dem Reiter an und zeigte der Reitbeteiligung gleich die Hausaufgabe "Reiten" bei Trageerschöfpung für die nächsten Wochen.
      In der folgenden Untersuchung stellte ich einen Beckenschiefstand, Muskelfehlspannungen und eine Trageerschöpfung fest. Durch die Behandlung mit craniosacraler Osteopathie und Akupunktur löste ich Blockaden und Fehlspannungen.
      Für die Besitzerin und die Reitbeteiligung gab es intensive Hausaufgaben für den Muskelaufbau und die Massage. Reiten sollte vorerst nur die Reitbeteiligung und auch nur Trab und Galopp im leichten Sitz. Die Besitzerin übernahm den Muskelaufbau an der Hand und die Massagen.
      Beide haben die Hausaufgaben sehr gewissenhaft gemacht. In der Nachbehandlung einige Wochen später war der Brustkorb deutlich angehoben und die Stute trabte wieder willig sowohl unter dem Reiter und als auch an der Hand.

    • Pferdeosteopathie Schröer Fallbeispiele Traumatisiertes Pony
      Traumatisiertes Pony

      Hidalgo ist ein 11-jähriger Ponywallach, der längere Zeit als Kutschpferd im Sport eingesetzt wurde. Als seine jetzige Besitzerin und Trainerin Horsemanship ihn kaufte, hieß es, er sei sehr lieb aber nicht reitbar. Ich wurde hinzugezogen, weil Hidalgo sehr introvertiert war, ein extremes Schmerz- oder Trauergesicht zeigte und nicht galoppieren mochte. Bei diesem Pony waren mehrere Behandlungen mit craniosacraler und viszeraler Osteopathie und Akupunktur in relativ kurzen Abständen nötig.
      In der ersten Untersuchung zeigten sich Fehlspannungen in der Oberlinie, eine Blockade des ersten Kopfgelenks und des Übergangs Lendenwirbelsäule-Kreuzbein. Er wirkte in sich gefangen und schaute fast nie nach außen. Zum Ende der ersten Behandlung war er etwas wacher und nahm kurz Kontakt zum Menschen auf. Die zweite Behandlung erfolgte eine Woche später. Der Schultergürtel und auch der Beckengürtel zeigten noch Fehlspannungen. Hidalgo war lieb, aber abwesend wie bei der ersten Behandlung, bis ich an das linke Hüftgelenk fasste. Er rastete völlig aus und keilte aus. Da die Trainerin blitzschnell eingriff, kam ich glimpflich davon, dafür biss Hidalgo der Trainerin in die Hüfte und versuchte, sie unter seine Hinterhufe zu zerren. Die Auseinandersetzung dauerte nur wenige Sekunden, sah aber dramatisch aus. Die Trainerin befreite sich aus Hidalgos Gebiss und rief ihn zur Ordnung. So schmerzhaft es für sie war, waren wir dennoch froh, endlich eine Reaktion von diesem Pony zu bekommen. Seitdem kommt er immer mehr im Leben an. Er bewegt sich etwas freier in der Herde, nimmt auch dort Kontakt auf und er galoppiert seitdem locker. Nach weiteren Behandlungen und auf ihn abgestimmte Profi Ausbildung war auch das vorsichtige Reiten kein Problem mehr. Hidalgo wird langsam zu einem Pony, dass ganz zaghaft schon mal etwas anfragt und offener ins Leben schaut. Er ist auf einem guten Weg wieder ein „lustiges“ Pony zu werden.

Pferdegesundheit Karte

    Anfahrtsbeschreibung

    Der Betreiber dieses Pferdegesundheit-Eintrags hat keine Anfahrtsbeschreibung hinterlegt.

    Adresse

    Ortsteil:
    • Travemünde
    Regionen:
    • Breitengrad: 53.961353
    • Längengrad: 10.870563

    Routenplaner Kontakt

    Pferdegesundheit Fotos

    Fotos jetzt hochladen

    Anbieter Foto-Galerie

    1 / 3

    Pferdegesundheit: Pferdeosteopathie Schröer

    2 / 3

    Pferdegesundheit: Pferdeosteopathie Schröer

    3 / 3

    Pferdegesundheit: Pferdeosteopathie Schröer

    Zusammenfassung

    Gesamteindruck 5,0
    Fachkompetenz 5,0
    Wartezeit auf Termine 5,0
    Information & Beratung 5,0

    Anbieter Bewertungen (3)

    Gesamteindruck

    Gabriele B. hat Pferdeosteopathie Schröer im November 2020 besucht.

    Gesamteindruck

    Immer gerne und immer wieder

    Jedem der seinem Pferdchen was gutes tun möchte, dem kann ich Christine nur wärmstens ans Herz legen. Mit ganz viel Sachverstand, Empathie, Herzenswärme und ich sage immer Zauberhände und vielleicht auch ein wenig Hexerei😉 und Ruhe hat Christine unserem Pony und uns sehr geholfen. Emina hat einen etwas schwierigen Rücken den wir dank ihrer Hilfe sehr gut in den Griff bekommen haben. Wir haben regelmäßig ein Date mit Christine und selbst wenn es mal drückt macht sie alles möglich und schaut kurzfristig auf das Ponytier. Ich kann hier nur sagen das das wir dich gefunden haben.

    Susanne B. hat Pferdeosteopathie Schröer im Januar 2020 besucht.

    Gesamteindruck

    Akupunktur bei Hautausschlag

    Liebe Christine, vielen Dank für deine unglaubliche Akupunktur Behandlung.

    Mein Pony hatte seit Oktober 2020 einen Hautausschlag (juckende Pusteln, wie Mückenstiche mit Kruste darauf) an Hals, Brust und Flanke.
    Ich habe 2 Monate mit Salben und Cremes geschmiert, der Tierarzt war da, hat eine Fellprobe genommen und hat ein Antibiotikum verschrieben. Nichts hat geholfen 😏
    Warum ich nicht früher darauf gekommen bin mich an Christine zu wenden? Ich weiß es nicht. Ich entschuldige mich aber hiermit bei meinem Pony🙈dafür.
    Christine war nach 2 Tagen auf unserem Hof, hat mein Pony untersucht und geadelt. Curby hat die Behandlung genossen,was nicht selbstverständlich bei einem noch nicht ganz 4 jährigem Pony ist.
    Es ist unglaublich, die Pusteln waren schon nach einem Tag deutlich zurückgegangen. Heute nach 2 Tagen ist fast nichts mehr zu fühlen. Curby war gestern und heute etwas schläfrig, was bestimmt mit der Akupunktur zusammen hängt.
    Mein Fazit, an mein Pony kommt nur noch Wasser und Christine 😂.
    Liebe Grüße und vielen Dank, ich bin begeistert
    Britta und Curby

    Britta S. hat Pferdeosteopathie Schröer im Januar 2021 besucht.

    Unverbindliche Anfrage an Pferdeosteopathie Schröer

    Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

    Kontakt

    Öffentliche Fragen und Antworten zu Pferdeosteopathie Schröer

    Hier finden Sie allgemeine Fragen und Antworten zum Pferdegesundheit-Eintrag. Stellen Sie eine Frage, wenn Sie ein öffentliches, allgemeines Anliegen haben, das auch andere Besucher interessieren könnte.

    Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

    abbrechen

    Hinweis: Bitte beachten Sie, öffentliche Fragen sind für alle Besucher sichtbar.

    Stellen Sie eine individuelle Frage an den Pferdegesundheit-Eintrag.

    Anbieter Pferdeosteopathie Schröer teilen und empfehlen: